Dienstag, 6. August 2013

Crowdfunding



Meine rechte und linke Standnachbarin vom Fashion Weekend Neukölln 2008 haben sich zusammen getan und starten jetzt dieses schöne Ladenprojekt (ich habe an dieser Stelle übrigens schon mal über die Beiden berichtet). Sie nutzen Crowdfunding/startnext um das Projekt in der Startphase finanzieren zu können. Eine gute Idee wenn man bedenkt, wieviel bei einem solchen Projekt vorfinanziert werden muss. Denn es geht nicht nur um die neue Ladeneinrichtung, sondern auch um die speziellen Maschinen und Materialien, die für die Produktion der eigenen Produkte angeschafft werden müssen. Gerade Kleinunternehmen müssen da häufig tiefer in die Tasche greifen, weil die Mindestbestellmengen im Großhandel oft über der Menge liegen, die eigentlich benötigt wird. Mehr Infos zum Ladenprojekt Mode und Möbel gibt´s hier.