Freitag, 23. Dezember 2011

Weihnachtskarten-Versuche



Also eigentlich wollte ich ja Weihnachtskarten kaufen, aber dann habe ich mich vorgestern doch noch selbst an die Arbeit gemacht. Die Schrift habe ich aus meinem letzten Blogpost geklaut und dann noch schnell ein paar Sachen dazugekritzelt. Zuerst hatte ich mich in diese Gans-Idee verbissen, die ich dann aber aufgrund der Doppeldeutigkeit (Frohe Weihnacht (Du) Gans!) doch fallen ließ. Also habe ich in den Tiefen meines Computers nach alten Stern-Motiven gesucht. Das Ergebnis war akzeptabel aber zu trist. Ein lieber Mensch half mir dann aus meinem Dilemma: Lass die Gans weg, positioniere alles anders...und oh...das ergibt eine Tannenbaumform! Manchmal braucht´s einfach vier Augen.

Dienstag, 6. Dezember 2011

Advent im Wald Stadt Café




Das Wald Stadt Café in Bielefeld bietet Kreativen die Möglichkeit, eine Präsentations- und Verkaufsfläche zu mieten. Zurzeit bin ich mit meinem Koffer mit von der Partie.

Wald Stadt
Kreativ Café

Wellensiek 87
33619 Bielefeld
Di-So 12.00-19.00

Sonntag, 4. Dezember 2011

Projekt Siebdruck - die Fortsetzung



2. Illustrationen machen und Druckvorlagen herstellen (abgehakt - ich habe drei Kindermotive gemacht) 3. Brett für die Siebklammern besorgen (abgehakt - die Klammern von siebdruckland.de ließen sich problemlos auf die Spanplatte schrauben) 4. sich um Textilien und Papier kümmern (abgehakt) 5. Farbe und Rakel kaufen (abgehakt) 6. alte Siebe neu bespannen und dann belichten lassen (abgehakt) 7. Kellerraum leer räumen und zum Arbeitsplatz umfunktionieren (Kellerraum für zu ungemütlich befunden und die ganze Aktion in den Arbeitsraum verlegt - abgehakt) 8. einmal tief durchatmen und loslegen (abgehakt - etwas nervös war ich schon, dass die Druckerei in den eigenen vier Wänden nicht klappen würde. Ich habe mir dann aber gaaanz viel Zeit für die einzelnen Druckvorgänge gelassen und irgendwie lief es dann doch ganz o.k.)

Auf dem Foto oben links sieht man den 1. Druckvorgang des Motivs Little Discoverer. Dabei handelt es sich um die Füllung des Heißluftballons. Die hatte ich übrigens aus Versehen falsch rum auf das Shirt gedruckt! Aber nach der ersten Schrecksekunde habe ich dann festgestellt, dass es gar nicht so schlimm ist, wenn die Füllung nicht passgenau ist.